Direktorium des Bistums Münster

Liturgischer Kalender und Nekrologium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:

 

  • Zeittafel und bewegliche Feste
  • Allgemeine Hinweise zur Feier der Liturgie
  • Tafel der Eigenfeiern des Bistums Münster
  • Kalendarium mit allen Angaben zur Messfeier (liturgischer Grad, liturgische Farben, Lesungstexte und Antwortpsalmen, Messformulare, Auswahltexte, etc.) und zum Stundengebet (Hinweise für die Laudes und Vesper, ebenfalls die Verwendung des "Te Deum" in der Lesehore)
  • Nekrologium (Verstorbenenliste) der Bischöfe, Priester und Diakone (50 Jahre lang)
  • Alphabetisches Namensregister des Nekrologs

Gebetsanliegen des heiligen Vaters:

Wir beten um christliche Familien, dass sie in bedingungsloser Liebe wachsen und sich im Alltag ihres Lebens heiligen.

Direktorium für Mittwoch, den 22.6.2022

Mi der 12. Woche im Jahreskreis

g

Hl. Paulinus, Bischof von Nola

g

Hl. John Fisher, Bischof von Rochester, und hl. Thomas Morus,            Lordkanzler, Märtyrer

Off

vom Tag oder von einem g
1. Vp vom H der Geburt des hl. Johannes des Täufers

gr
M

vom Tag, zB: Tg 214 (213); Gg 288; Sg 289
L:       2 Kön 22,8–13; 23,1–3
Ev:    Mt 7,15–20

w
M

vom hl. Paulinus (Com Bi)
L und Ev vom Tag oder aus den AuswL, zB:
L:       2 Kor 8,9–15
Ev:      Lk 12,32–34

r
M

von den hl. John Fisher und Thomas Morus (Com My)
L und Ev vom Tag oder aus den AuswL, zB:
L:       1 Petr 4,12–19
Ev:    Mt 10,34–39

w
M

vom hl. Johannes am Vorabend: Gl, Cr, eigPrf, in den Hg I–III eig Einschub, feierlicher Schlusssegen (MB II 560)
L 1:   Jer 1,4–10
APsPs 71,5–6.7–8.15 u. 17 (Kv: vgl. 6ab; GL 58,1)
L 2:   1 Petr 1,8–12
Ev:      Lk 1,5–17

Das H der Geburt des hl. Johannes des Täufers wird in diesem Jahr auf den 23. Juni vorverlegt.
Aus pastoralen Gründen können auch die Perikopen der Tagesmesse vom H genommen werden.

Nekrologium

  • 2006:

    Böhmer, Hermann, Pfr em. von Emstek-Höltinghausen St. Aloysius, * 10.07.1910 in Schlochtern/Krs. Melle, W 19.07.1936

  • 2006:

    Pilatus, Karl, Pfr em. von Dorsten-Wulfen St. Matthäus, * 13.01.1928 in Dorsten, W 11.02.1958

  • 2003:

    Holle, Heinrich, Pfr, Vicarius Cooperator in Heek-Ahle Hl. Kreuz und Heek St. Ludger, * 08.03.1929 in Werne-Stockum, W 16.03.1957

  • 2002:

    Pothmann, Alfred, Priester des Bistums Essen, Päpstlicher Ehrenprälat, Studiendirektor a.D., * 25.04.1930 in Duisburg-Hamborn, W 16.03.1957

Hier gibt es das Direktorium für das Bistum Münster zum Download:

Direktorium 2021-2022

Abkürzungsverzeichnis

  • Allgemein
    • †: Applikationspflicht; gebotener Feiertag
    • APs: Antwortpsalm (Vorschläge)
    • Cr: Credo
    • eig: eigener, eigene(s)
    • Ev: Evangelium
    • Gl: Gloria
    • Hg: Hochgebet(e)
    • L: Lesung
    • M: Messfeier
    • Off: Offizium
    • Prf: Präfation
    • Ps: Psalm(en)
    • RK: Religionskalender
    • V: Vesper
  • Liturgischer Rang
    • F: Fest
    • G: gebotener Gedenktag
    • g: nicht gebotener Gedenktag
    • H: Hochfest
  • Liturgische Farben
    • Gr: Grün
    • R: Rot
    • Rs: Rosa
    • S: Schwarz
    • V: Violett
    • W: Weiß