Exerzitien im Alltag

Geistliche Übungen mitten im Alltag

An Gott zu glauben heißt: eine Beziehung zu ihm zu haben. Beziehungen kann man pflegen und intensivieren, man kann sie nach Zeiten der Funkstille wieder aufnehmen und neu beleben, man kann schauen, wie sie sich entwickeln und wie tragfähig sie sind. In guten Beziehungen zu leben tut gut! All das gilt auch für die Beziehung zu Gott. Aber anders als bei Menschen, bei denen wir unsicher sind, wie sie auf unsere Kontaktaufnahme reagieren, können wir bei Gott sicher sein, dass wir bei ihm stets auf offene Arme und Ohren stoßen, wenn wir ihn suchen, erahnen, ansprechen.

Exerzitien im Alltag laden ein, sich für einige Wochen auf einen Übungsweg für den Glauben zu begeben. Man fährt dafür nicht in ein Exerzitienhaus oder auf eine Insel, sondern bleibt in seinem Alltag, den man mehrmals am Tag für Übungen unterbricht. Begleitmaterial, das Sie bestellen können, bietet täglich Impulse. Es geht dabei darum, zu sich selber besser in Kontakt zu kommen und den Kontakt mit Gott zu pflegen. Das kann sich auch auf den Kontakt zu den Mitmenschen positiv auswirken. Exerzitien im Alltag können Sie allein machen. Sie können sich auch einer Gruppe anschließen. Vielleicht bietet eine Gemeinde in Ihrer Nähe eine solche Gruppe an.

 

Materialien 2022

Dein Reich komme! 
Ökumenische Exerzitien im Alltag mit dem Film Maria Magdalena,
herausgegeben vom Erzbistum Hamburg 2022.

    Online-Exerzitien in der Fastenzeit

    Francesca Mele, Il Fuoco (Das Feuer) 2020, aktuelle Ausstellung Gertrudenstift

    Mit diesem überraschenden Titel lädt das Exerzitien- und Bildungshaus Rheine-Bentlage zu ganz besonderen Exerzitien ein : online!

    Moderne Massenmedien prägen unseren Alltag; sie können ihn auch nachhaltig unterbrechen und neu justieren. Sie bekommen jede Nacht einen Impuls, den Sie individuell in Ihren Tag hineinnehmen. Jeweils sonntags gibt es eine Gelegenheit zu persönlichen Rückmeldungen, die streng vertraulich individuell beantwortet werden. Die Leitung übernimmt Frank Nienhaus. Kosten entstehen keine. 

    Anmeldungen bis zum 18. März 2022 unter

     

    Materialien 2021

    Ich bin da.
    Still werden, wahrnehmen, aufmerksam sein für sich und Gott.

    • Kartenset mit Einleitung, herausgegeben vom Bistum Münster, 2020
    • Audios - Übungen als Audios

    Ansprechpartnerinnen

    Annette Höing

    Dr. Annette Höing

    Katechese, Exerzitien

    0251 495-556

    hoeing[at]bistum-muenster.de

    Claudia Korste

    Sekretariat

    0251 495-567

    korste[at]bistum-muenster.de