Weihbischof Wilfried Theising

Offizialatsbezirk Oldenburg

Papst Benedikt XVI. hat Wilfried Theising am 31. Mai 2010 zum Weihbischof in Münster und Titularbischof von Mina ernannt. Gemeinsam mit Christoph Hegge und Dieter Geerlings empfing er am 29. August 2010 in Münster die Bischofsweihe. Theising war zunächst von Xanten aus für die Kreise Kleve und Wesel zuständig, ehe Bischof Dr. Felix Genn ihn am 21. Oktober 2016 als Nachfolger von Weihbischof Heinrich Timmerevers zum Bischöflichen Offizial in Vechta berief. Die Amtseinführung in Vechta fand am 28. Januar 2017 statt.

Lebenslauf von Weihbischof Wilfried Theising

Wappen von Weihbischof Theising

Das Wappen von Weihbischof Wilfried Theising

  • Geboren am 20. September 1962 in Wettringen
  • Priesterweihe am 14. Mai 1989
  • 1989 - Aushilfe in Wettringen St. Petronilla, Borken St. Josef und Neuenkirchen i.O. St. Bonifatius
  • 1989 - Kaplan in Beckum St. Stephanus
  • 1992 - Mitglied des Priesterrates
  • 1993 - Kaplan zur Aushilfe in Ennigerloh (Westkirchen) St. Laurentius
  • 1994 - Kaplan in Münster St. Elisabeth und Herz Jesu
  • 1997 - Pfarrer in Metelen St. Cornelius und Cyprianus
  • 2003 - Pfarrdechant und Propst in St. Remigius, Pfarrer in Christus König und Vicarius Cooperator in St. Michael in der Seelsorgeeinheit (517,1 CIC) Borken, Borken (Gemen) und Borken (Marbeck)
  • 2003 - Kreisdechant im Kreisdekanat Borken
  • 31.05.2010 - Ernennung zum Weihbischof für die Region Niederrhein, Titularbischof von Mina
  • 29.08.2010 - Bischofsweihe im St.-Paulus-Dom in Münster
  • 2010 Residierender Domkapitular an der Hohen Domkirche in Münster
  • 21.10.2016 - Ernennung zum Offizial
  • 28.01.2017 - Einführung für den Offizialatsbezirk Oldenburg

Kontakt

Bahnhofstr. 6
49377 Vechta
Tel: 04441 8720
Fax: 04441 872199
E-Mail:
Internet: www.offizialatsbezirk-oldenburg.de