Direktorium des Bistums Münster

Liturgischer Kalender und Nekrologium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:

 

  • Zeittafel und bewegliche Feste
  • Allgemeine Hinweise zur Feier der Liturgie
  • Tafel der Eigenfeiern des Bistums Münster
  • Kalendarium mit allen Angaben zur Messfeier (liturgischer Grad, liturgische Farben, Lesungstexte und Antwortpsalmen, Messformulare, Auswahltexte, etc.) und zum Stundengebet (Hinweise für die Laudes und Vesper, ebenfalls die Verwendung des "Te Deum" in der Lesehore)
  • Nekrologium (Verstorbenenliste) der Bischöfe, Priester und Diakone (50 Jahre lang)
  • Alphabetisches Namensregister des Nekrologs

Gebetsanliegen des heiligen Vaters:

Wir beten um christliche Familien, dass sie in bedingungsloser Liebe wachsen und sich im Alltag ihres Lebens heiligen.

Direktorium für Montag, den 6.6.2022

PFINGSTMONTAG

G

Maria, Mutter der Kirche

Off

vom G (Com Maria)

r
M

vom Pfingstmontag. Es kann die Messe von Pfingsten (MB II 203 oder II² 201) oder eine Votivmesse vom Heiligen Geist (MB II 1101–1109 bzw. II² 1133 bzw. II² 205, Gl, Prf So VIII
L 1:   Apg 19,1b–6a oder Joël 3,1–5
APsPs 145,2–3.4–5.8–9.10–11.15–16 (Kv: 1b; GL 616,3)
L 2:   Röm 8,14–17
Ev:    Joh 3,16–21

w
M

von Maria, Mutter der Kirche (MB 2007, 1141)
L und Ev vom Tag oder aus den AuswL
L:       Gen 3,9–15.20 (ML V 802)
oder Apg 1,12–14 (ML V 810)
Ev:    Joh 19,25–27 (ML V 826)

Der g des hl. Norbert von Xanten entfällt in diesem Jahr.
Mit Dekret vom 11. Februar 2018 hat die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung die liturgische Feier der seligen Jungfrau Maria als Mutter der Kirche im Rang eines G in den Römischen Generalkalender eingeführt. Als Termin hierfür ist gesamtkirchlich der Pfingstmontag vorgesehen.
Zum Messformular: In einer Notifikation vom 24. März 2018, in der die Kongregation auf ortskirchliche Gegebenheiten eingeht, ist klargestellt, dass für Deutschland die bisherige liturgische Ordnung durch den neuen G nicht abgeschafft wird und die gewohnte liturgische Ordnung hier bestehen bleibt. Eine Verlegung des neuen G ist in der Notifikation nicht vorgesehen. Bis auf Weiteres verweist die DBK auf die Möglichkeit, je nach pastoraler Situation an einem der Wochentage in der Woche nach Pfingsten eine Votivmesse zu Maria, der Mutter der Kirche, zu feiern, sofern der Tag nicht bereits durch einen gebotenen Gedenktag oder ein Gedenken höheren Ranges belegt ist.

Nekrologium

  • 2009:

    Schotte, Eduard, Pfr em. von Herten-Langenbochum St. Maria Heimsuchung, 1970 Kreisdechant und Dechant, *31.07.1927 in Ahlen, W 29.06.1954

  • 2006:

    Hoffacker, Norbert, em. Pfr in Xanten, Vicarius Cooperator in Xanten St. Viktor, * 01.01.1926 in Wesel-Büderich, W 29.09.1951

  • 2004:

    Rollnik, Leonhard, Pfr em. von Hamm-Bockum-Hövel Herz Jesu, * 26.10.1934 in Laurahütte/Oberschlesien, W 28.06.1961

  • 1999:

    Coenen, Hermann-Josef, Pfr in Marl-Hüls Herz Jesu, * 01.07.1932 in Kalkar, W 11.02.1958

  • 1987:

    Kils, Heinrich, Priester des Bistums Essen, Pfr i.R. von Duisburg-Ruhrort St. Maximilian, * 14.04.1903 in Kleve, W 22.12.1928

  • 1981:

    ten Haaf, Gerhard, Pfr i.R. von Rees-Grietherbusch St. Katharina,* 17.05.1910 in Emmerich, W 23.12.1944

  • 1978:

    Wallmeyer, Christoph, Priester des Bistums Essen, Pfr in Gelsenkirchen-Buer-Scholven St. Joseph, * 17.04.1904 in Lette, W 05.04.1930

  • 1973:

    Helfer, Hermann, Pfr in Wilhelmshaven-Voslapp Stella Maris, * 27.04.1913 in Malges/Kr. Hünfeld, W 21.12.1940

Hier gibt es das Direktorium für das Bistum Münster zum Download:

Direktorium 2021-2022

Abkürzungsverzeichnis

  • Allgemein
    • †: Applikationspflicht; gebotener Feiertag
    • APs: Antwortpsalm (Vorschläge)
    • Cr: Credo
    • eig: eigener, eigene(s)
    • Ev: Evangelium
    • Gl: Gloria
    • Hg: Hochgebet(e)
    • L: Lesung
    • M: Messfeier
    • Off: Offizium
    • Prf: Präfation
    • Ps: Psalm(en)
    • RK: Religionskalender
    • V: Vesper
  • Liturgischer Rang
    • F: Fest
    • G: gebotener Gedenktag
    • g: nicht gebotener Gedenktag
    • H: Hochfest
  • Liturgische Farben
    • Gr: Grün
    • R: Rot
    • Rs: Rosa
    • S: Schwarz
    • V: Violett
    • W: Weiß