Aktiv in das Alter

Menschen im dritten und vierten Lebensalter begleiten

Eine Vielfalt an Möglichkeiten und ein Plus an gewonnenen Jahren kennzeichnen heute das Alter: Wie will ich leben, was soll mein Leben jenseits der Erwerbsarbeit ausmachen, wie gehe ich mit Chancen, wie mit Grenzen und Verlusten um? Eine aktive Auseinandersetzung hilft, um den Weg durch das Alter gut zu meistern. 

Der Kurs "Aktiv in das Alter" (AidA) ist ein Angebot für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die Menschen im dritten und vierten Lebensalter begleiten und sie bei der selbstverantwortlichen und kompetenten Lebensgestaltung unterstützen wollen. Es ist ein ganzheitliches Bildungsangebot, das gezielt Kompetenzen in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten, Lebenssinn und Glaubensfragen fördert und verknüpft.

Lebensqualität im Alter und AidA

Selbstbestimmung und Lebensqualität sind wichtige Leitmotive der Älteren wie jüngste Studien belegen. Hoch im Kurs stehen daher besonders bei der Generation 60 plus zum Beispiel Fitness-Programme und Gedächtnistraining.

Altersforscher betonen allerdings, dass nicht das einseitige Training einzelner Bereiche wie Bewegung oder Gedächtnistraining zu einer kompetenten Bewältigung des Alters hilfreich sind. Ihr Votum lautet, dass in einer komplexen Welt auch das Training der Fähigkeiten für das Alter anderen Anforderungen gerecht werden muss wie:

  • ganzheitliches Lernen,
  • Lernen im Austausch und Diskurs mit anderen,
  • vielfältige Impulse,
  • Umgang mit Veränderungen als selbstverständlicher Teil des Lebens - gerade im Alter,
  • Förderung von Selbstständigkeit und Eigenverantwortung,
  • die Förderung der Kontaktfähigkeit.

AidA steht für eine andere Arbeitsweise: es geht um das kombinierte, abwechselnde Training von Bewegung, Gedächtnis, Alltagsfähigkeiten und den Blick auf Lebens- und Glaubensfragen. AidA zielt auf die Lebensqualität im Alter, die verantwortliche Gestaltung des Alters, biografische Zugänge zum Glauben und das aktivierende Lernen in Gruppen.

Ansprechpartnerin

Angelika Giseke

Referat Seniorenseelsorge

0251 495-6393

giseke[at]bistum-muenster.de