Lernen zwischen Himmel und Erde

Der Hochseilgarten Dülmen

Hochseilgärten sind inzwischen ein fester Bestandteil der Erlebnispädagogik. Sie bieten enorme Chancen für Persönlichkeitsbildung und Teamentwicklung. Ganzheitliche Lernszenarien ermöglichen den Erwerb von Fach- und Sozialkompetenzen sowie den Umgang mit Risiko- und Grenzerfahrungen.

Seit über 15 Jahren bieten der Hochseilgarten Dülmen und die Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene im Bistum Münster, unter dem Leitwort „Zwischen Himmel und Erde – Lernen im Seilgarten“, erlebnispädagogische Programme an.

Der Hochseilgarten bietet eine Vielzahl an niedrigen und hohen Stationen für die Bereiche Persönlichkeitsbildung und Teamentwicklung. Die Übungen ermöglichen individuelle Erlebnisse für Einzelne, Teams und auch größere Gruppen.

Bei allen Aktionen steht das gegenseitige Sichern im Mittelpunkt des Geschehens. So werden scheinbar unlösbare Probleme und Herausforderungen machbar. Während des gesamten Programms werden sie von erfahrenen Trainern begleitet.

Wir bieten halb-, ganz- und mehrtägige Veranstaltungen zu folgenden Themen:

  • Förderung der sozialen Kompetenz

  • Kreativität in der Problemlösung

  • Verantwortung für sich selbst und andere übernehmen

  • Training von Kommunikationsprozessen

  • Motivation entdecken

  • Mut zum Risiko

Die Übungen laden ein zu einem ganzheitlichen Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Zu jedem Programm gehört eine individuelle Auftragsklärung, die den inhaltlichen Rahmen des Trainings bestimmt.

Ein Tag im Hochseilgarten

Ansprechpartner

Frank Rauhaus

Frank Rauhaus

Leiter des Referats Projektentwicklung

0251 495-380

rauhaus[at]bistum-muenster.de