Missio canonica und Kirchliche Unterrichtserlaubnis

Anspruch und Zuspruch

Religionslehrerinnen und Religionslehrer können die Beauftragung durch den Bischof als Vertrauenserklärung der Kirche und als Ermutigung für ihre pädagogische Arbeit verstehen. Sie bauen als katholische Christinnen und Christen im weltanschaulich pluralem Umfeld wechselseitig Brücken zwischen Kirche und Schule.

Mit der Missio canonica –  und der für den Vorbereitungsdienst (Referendariat) vorgesehenen vorläufigen Kirchlichen Unterrichtserlaubnis (kurz: vKU) – drücken Religionslehrerinnen und Religionslehrer aus, dass sie verantwortlich und in kritischer Solidarität (vgl. Würzburger Synode) Religionsunterricht erteilen.

Als Abteilung Religionspädagogik unterstützen wir die Religionslehrerinnen und Religionslehrer neben fachlichen Aspekten auch in Fragen der Positionalität.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen und Formulare zur Beantragung der verschiedenen Formen der kirchlichen Bevollmächtigung zur Erteilung von katholischem Religionsunterricht.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung!

Vorläufige Kirchliche Unterrichtserlaubnis (vKU) für den Vorbereitungsdienst

Wenn Sie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Ihren Studiengang abschließen werden oder abgeschlossen haben, müssen Sie Ihre vorläufige Kirchliche Unterrichtserlaubnis für den Vorbereitungsdienst (vKU) in der Abteilung Religionspädagogik beantragen.

Weitere Informationen zur vorläufigen Kirchlichen Unterrichtserlaubnis

Im Regelfall haben Sie zu Beginn Ihres Studiums an einer Missio-Infoveranstaltung teilgenommen. Dort haben Sie den Studienbegleitbrief erhalten, in dem die notwendigen Stationen auf Ihrem Weg zur vKU dokumentiert werden. Wir verweisen hier gern auf die verschiedenartig qualifizierenden Angebote des Mentorates im Bistum Münster.

Sollten Sie Ihr Studium bereits vor längerer Zeit abgeschlossen haben und Ihnen ein Studienbegleitbrief nicht vorliegen, setzen Sie sich bitte mit dem Mentorat direkt in Verbindung.

Bitte beantragen Sie die vKU spätestens drei Monate vor Beginn des Vorbereitungsdienstes. Das Antragsformular und den Personalbogen erhalten Sie bei Ihrem Abschlussgespräch im Mentorat. Häufig liegt zum Zeitpunkt der Beantragung das Masterzeugnis noch nicht vor. Bitte reichen Sie es in diesem Fall zeitnah nach, damit die vorläufige Kirchliche Unterrichtserlaubnis ausgestellt werden kann.

Die vKU wird Ihnen im Rahmen eines Gottesdienstes überreicht. Dieser findet zweimal jährlich in der Petrikirche statt. Hierzu sind auch Ihre Freunde und Angehörigen herzlich eingeladen. Nach dem Gottesdienst laden das Mentorat und die Abteilung Religionspädagogik zu einem kleinen Empfang ein.

Rechtzeitig vorher erhalten Sie eine gesonderte Einladung zu den Verleihungsfeierlichkeiten.

Wenn zwischen Ausstellung der vKU und dem Verleihungsgottesdienst ein größerer Zeitraum liegt, wird Ihnen eine Bescheinigung über die Erteilung der vKU ausgestellt und zugesandt.

Missio canonica

Zur Erteilung von Religionsunterricht brauchen Lehrer/innen eine Bevollmächtigung durch die Religionsgemeinschaften. Nach bestandener Staatsprüfung für das Lehramt kann auf Antrag die Missio canonica verliehen werden.

Weitere Informationen zur Missio canonica

Für die Erteilung der Missio canonica ist das (Erz-)Bistum zuständig, in dem der/die Religionslehrer/in unterrichtet.

Voraussetzungen für die Erteilung der Missio canonica sind:

  • Das Versprechen, die Lehre der katholischen Kirche im Unterricht glaubhaft und wertschätzend abzubilden und sich mit der eigenen Religiosität in der weltanschaulich pluralen Gesellschaft bewusst und glaubwürdig zu positionieren.
  • Ein aktives Mitwirken an den Grundvollzügen der Kirche. Dies belegen Sie durch zwei Referenzen, von denen eine von einem Priester bzw. einem pastoralen Mitarbeiter/einer pastoralen Mitarbeiterin im Auftrag des Priesters (Vordruck Pfarramtliches Zeugnis) und eine weitere von einer anderen Person (Vordruck Referenz), die nicht mit Ihnen verwandt sein darf, einzuholen sind.

Die Missio canonica wird Ihnen im Rahmen eines jährlich stattfindenden Tages der Begegnung und Information überreicht. Dieser Tag endet mit einem feierlichen Gottesdienst und einem anschließenden Empfang. 
Rechtzeitig vorher erhalten Sie eine gesonderte Einladung zu den Verleihungsfeierlichkeiten.

Sobald Ihr Antrag vollständig vorliegt und die Missio canonica erteilt wurde, wird Ihnen eine Bescheinigung über die Erteilung ausgestellt und zugesandt.

Download
Antrag auf Erteilung der Missio canonica
Personalbogen  
Vordruck Pfarramtliches Zeugnis  
Vordruck Referenz

Vorläufige Kirchliche Unterrichtserlaubnis im Rahmen eines Zertifikats- oder Studienkurses

Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, an einem Zertifikatskurs bzw. an einem Studienkurs teilzunehmen. Die vorläufige Kirchliche Unterrichtserlaubnis ermöglicht es Ihnen schon während des Kurses, katholischen Religionsunterricht zu erteilen.

Weitere Informationen zur vorläufigen Kirchlichen Unterrichtserlaubnis im Rahmen eines Zertifikats- oder Studienkurses

Nach erfolgreicher Absolvierung des Zertifikatskurses bzw. des Studienkurses senden Sie uns bitte eine beglaubigte Kopie Ihres Zertifikates, das Sie von der Bezirksregierung erhalten haben, bzw. eine beglaubigte Kopie Ihres Masterzeugnisses zu, damit wir die unbefristete Kirchliche Unterrichtserlaubnis (Zertifikatskurs) bzw. die Missio canonica (Studienkurs) ausstellen können.


Download
Antrag  
Personalbogen  
Vordruck Pfarramtliches Zeugnis  
Bescheinigung der Schulleitung 

Vorläufige Kirchliche Unterrichtserlaubnis zur Deckung des Bedarfs im Fach Katholische Religionslehre

Unter gewissen Voraussetzungen kann es notwendig und sinnvoll sein, auch Lehrer/innen ohne Fakultas die Erteilung des Religionsunterrichts befristet zu ermöglichen. Gründe hierfür können der Mangel an Fachlehrer/innen oder sonstige pädagogische Erwägungen sein.

Umschreibungen

Sollten Sie von einem anderen (Erz-)Bistum in das Bistum Münster wechseln, muss Ihre Kirchliche Bevollmächtigung umgeschrieben werden. Bitte senden Sie uns hierzu einen formlosen Antrag mit Angabe Ihrer zukünftigen Schule/Institution sowie eine beglaubigte Kopie der umzuschreibenden Urkunde.

Datenschutz

Der sorgsame Umgang mit Ihren Daten hat bei uns höchste Priorität. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere Datenschutzhinweise.

Ansprechpartnerin

Silke Okon

Sekretärin

0251 495-410

okon[at]bistum-muenster.de