© Michael Bönte/Kirche+Leben

Gastfreundschaft in Mexiko, Papst in Panama

Das Bistum plant eine Reise zum Weltjugendtag 2019

Papst Franziskus hat zum nächsten Weltjugendtag im Januar 2019 nach Panama eingeladen. Auch im Bistum Münster möchten wir uns gemeinsam auf den Pilgerweg nach Mittelamerika begeben. Auf Grund des Termins im Januar 2019 und des exklusiven Reiseziels gehen wir eher von einer kleineren Teilnehmendenzahl aus. Daher hat sich das Weltjugendtagsbüro Bistum Münster dazu entschlossen, für Gruppen und Einzelteilnehmende aus der gesamten Diözese (NRW-Teil und Offizialat Vechta) eine gemeinsame Fahrt zum Weltjugendtag zu organisieren.

Reiseangebot

Zentrale Elemente der Fahrt sind die Teilnahme an den Tagen der Begegnung und am zentralen Fest des WJT. Wir freuen uns, dass wir die Tage der Begegnung in unserem Partnerbistum Tula in Mexiko verbringen können. Die Bistumspartnerschaft zwischen Tula und Münster feiert im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Der Besuch in Tula wird durch die Fachstelle Weltkirche des Bistums Münster begleitet. Während der Tage der Begegnung können die Teilnehmenden aus dem Bistum Münster auf Einladung von Bischof Juan Pedro aus Tula einige Tage in Gastpfarreien (Gastfamilien) das Land, die Kultur und den Glauben kennenlernen und die mexikanische Gastfreundschaft erleben. Ergänzt wird das Programm durch einen Besuch in Mexiko-Stadt, unter anderem mit der Teilnahme an der Wallfahrt zum größten mexikanischen Pilgerort Guadalupe.

Logo Weltjugendtag 2019

Beim zentralen Fest in Panama wird es neben den großen Events und Gottesdiensten mit dem Heiligen Vater, die Möglichkeit geben, an den Katechesen der deutschen Bischöfe teilzunehmen und natürlich die Kultur des Gastgeberlandes Panama zu erleben. Auf Grund der zu erwartenden kleineren Teilnehmerzahlen aus Deutschland, wird es wahrscheinlich nur eine oder zwei deutschsprachige Katechesen geben. Somit wird das Bistum Münster keinen eigenen Katecheseort gestalten, sondern an der gesamtdeutschen Katechese teilnehmen. Für alle Teilnehmenden der Fahrt wird es eine gemeinsame Unterkunft in Panama geben, die im Vorfeld vom Reiseveranstalter gebucht wird.

Folgende Leistungen beinhaltet das Reiseangebot:

  • Hin- und Rückflug (Reisezeitraum 12. - 29. Januar 2019)
  • zwei Zwischenübernachtungen in einer gemeinsamen Unterkunft in Mexiko-Stadt
  • Teilnahme an den Tagen der Begegnung im Partnerbistum Tula mit Unterkunft in Gastpfarreien
  • Bustransfer von Mexiko-Stadt nach Tula und zurück
  • Weiterflug nach Panama-Stadt
  • Gemeinsame Unterbringung in einer einfachen Unterkunft in Panama (Jugendherberge, Pension, Hostel)
  • Registrierung und Bezahlung des WJT-Pilgerpakets in Panama inkl. Verpflegung u. Verkehrsticket
  • Materialien (Länderinfos, Pilgerbuch, WJT-Hut etc.)
  • Inhaltliche und spirituelle Vor- und Nachbereitung
  • Versicherungspaket
  • Begleitung durch ein Team vom Weltjugendtagsbüro Bistum Münster und vom Reiseveranstalter

Die Reisekosten werden ungefähr 2.000 Euro betragen.
Die genaue Summe ist abhängig von den konkreten Flug- und Unterkunftspreisen sowie von den genauen Kosten des WJT-Pilgerpaketes. Ebenfalls ist noch nicht geklärt, in welcher Höhe Fördermittel für die Reise beantragt werden können (z.B. aus dem Kinder- und Jugendförderplan des Bundes). Daher kann zum jetzigen Zeitpunkt nur ein unverbindlicher Richtwert bezüglich der Reisekosten genannt werden.

Organisation und Anmeldeverfahren

An der Reise des WJT-Büros können junge Menschen ab 18 Jahren teilnehmen. Anmelden können sich Gruppen und Einzelpersonen. Die Reiseorganisation erfolgt über den Reiseveranstalter Emmaus-Reisen aus Münster. Die verbindlichen Anmeldungen sendet jeder einzelne Teilnehmende bzw. die Gruppen direkt an den Reiseveranstalter. Alle Teilnehmenden erhalten dann von dort eine Buchungsbestätigung und weitere Informationen.

Ansprechpartner

Frank Rauhaus

Frank Rauhaus

Leiter des Referats Projektentwicklung

0251 495-380

rauhaus@bistum-muenster.de