4. Nordwestdeutsche Ministrantenwallfahrt

Die sieben Bistümer Aachen, Essen, Hamburg, Hildesheim, Osnabrück, Paderborn und Münster laden am Samstag, den 24. September 2022 zur vierten gemeinsamen Ministrantenwallfahrt ein. „Ich glaub an dich!“ – unter diesem Motto werden viele Messdienerinnen und Messdiener nach Osnabrück pilgern. Es werden mehrere tausend Messdienende aus den sieben Bistümern aus ganz Deutschland in Osnabrück erwartet.

Euch erwartet ein vielfältiges Begegnungs- und Mitmachprogramm in der Innenstadt von Osnabrück. Den Abschluss bildet die große Eucharistiefeier auf dem Domplatz – Gänsehaut vorprogrammiert!

Programm

Das Wallfahrtsprogramm besteht aus drei Teilen:

1.  Eröffnung auf dem Domplatz Osnabrück (11 Uhr)

2.  Begegnungsprogramm (ab 12 Uhr)
Im Zentrum der Großveranstaltung steht ein vielfältiges Erlebnis- und Begegnungsprogramm in der Innenstadt mit ca. 80 Angeboten in Kirchen und Schulen und auf öffentlichen Plätzen.
Mit dem Mittagessen startet ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Sport, Workshops, kreativen Angeboten und Besinnung.

3.  Abschlussgottesdienst (17 Uhr)
Die Ministrantenwallfahrt endet mit einer Eucharistiefeier unter freiem Himmel. Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode feiert gemeinsam mit allen Messdienerinnen und Messdienern die Heilige Messe auf dem Domplatz.

Anmeldung

Plakat mit der Aufschrift "Ich glaub an Dich! 4. Nordwestdeutsche Ministrantenwallfahrt. 24. September 2022, Osnabrück".

Zur Ministrantenwallfahrt 2022 können sich ausschließlich Gruppen und keine Einzelpersonen anmelden.
Anmeldeschluss ist am 25. Juni 2022.
Das Anmeldeformular zum Download - bitte (online) ausgefüllt 

  • per E-Mail an  oder
  • auf dem Postweg an
    Bischöfliches Generalvikariat,
    Abt. Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene
    Rosenstraße 17
    48143 Münster

Teilnahmebeitrag

Für alle teilnehmenden Messdienerinnen und Messdiener aus dem Bistum Münster sowie für weitere Begleitpersonen wird ein Kostenbeitrag von jeweils 10 Euro (inklusive Begegnungsprogramm, Mittagessen und Pilgerheft mit Stadtplan) erhoben. Nach Eingang der Gruppenanmeldung bekommt die Pfarrei eine Rechnung über den entsprechenden Betrag.
Vor allem für die Planung des Mittagessens und der Druckauflage des Pilgerheftes ist es wichtig, dass bei der Anmeldung korrekte Teilnehmerzahlen angegeben werden.
Preisnachlässe und Rückerstattungen können nicht erfolgen. Mit dem Teilnahmebeitrag kann lediglich ein kleiner Teil der tatsächlich entstehenden Kosten für das Wallfahrtsprogramm abgedeckt werden. Das Bistum Münster möchte durch eine umfängliche Bezuschussung seinen Dank für das großartige Engagement in der Messdienerarbeit zum Ausdruck bringen.

An- und Abreise

Die An- und Abreise muss von den teilnehmenden Pfarreien organisiert und finanziert werden.
Das Bistum Osnabrück weist darauf hin, dass es bei vergangenen Großveranstaltungen Probleme mit der Bahnanreise gegeben hat und empfiehlt das Buchen von Reisebussen. Eine Anreise mit PKW sollte vermieden werden. Beispielsweise über die Jugendseelsorgekonferenzen können Kooperationen zur Busauslastung organisiert werden.
Es empfiehlt sich, gegen 10 Uhr in Osnabrück anzukommen, um dann zum Domplatz zu laufen. Für die Busse wird es einen festen Haltepunkt und Parkplatz zum Aussteigen für die Teilnehmenden geben. Die maximale Laufzeit zum zentralen Veranstaltungsort beträgt ca. 30 Minuten.
Die Abreise wird frühestens ab 18.30 Uhr erfolgen, zentral ab Domplatz nach Ansage in Bistumsgruppen. Genauere Informationen über An- und Abfahrtsorte, Parkplätze und Zeiten erfolgen nach der Anmeldung.

Aufsichtspflicht

Während der gesamten Ministrantenwallfahrt liegt die Aufsichtspflicht für die minderjährigen Teilnehmenden bei der jeweiligen Pfarrei. Es wäre schön, wenn die Messdienerleiterinnen und Messdienerleiter bei der Wallfahrt nicht durch die Betreuung ihrer Messdienergruppen eingebunden sind, sondern die altersspezifischen Angebote des Begegnungsprogramms wahrnehmen können. Darum sollte geprüft werden, ob Erziehungsberechtigte oder andere Betreuungspersonen die Begleitung von minderjährigen Kindern übernehmen möchten.

Noch Fragen?

Bei Fragen steht die Projektgruppe gerne zur Verfügung:

Und natürlich auch das jeweilige Regionalbüro:

Einladung mit allen Informationen zum Download